Radio Logo
RND
Höre {param} in der App.
Höre We transport success - Die Zukunft des Bulli in der App.
(7.565)(6.472)
Sender speichern
Wecker
Sleeptimer
Sender speichern
Wecker
Sleeptimer
StartseitePodcastsAuto
We transport success - Die Zukunft des Bulli

We transport success - Die Zukunft des Bulli

Podcast We transport success - Die Zukunft des Bulli
Podcast We transport success - Die Zukunft des Bulli

We transport success - Die Zukunft des Bulli

hinzufügen

Verfügbare Folgen

5 von 17
  • #17 / Autonomes Fahren: VWN startet 2025 mit dem ID. BUZZ in die vollautonome Zukunft
    Autonom fahrende Fahrzeuge werden die Transport- und Mobilitätsdienstleitungswelt verändern. Das ist sicher. Wenn kein Fahrer mehr am Steuer sitzt, worauf müssen wir uns dann einstellen? Ist das überhaupt ein realistisches Szenario? Auf der IAA 2021, die jetzt IAA Mobility heißt, hat Volkswagen Nutzfahrzeuge gerade aktuell den ID. BUZZ AD vorgestellt. Der vollelektrische Bus soll ab 2025 zusätzlich auch vollautonom durch die Straßen von Hamburg fahren – als Teil der Fahrzeugflotte des Mobilitätsdienstleisters MOIA. Warum das die Mobilität der Zukunft sein wird, und wie der Weg dorthin aussieht erklärt uns diesmal Christian Senger, der bei Volkswagen Nutzfahrzeuge die Zukunftsthemen Mobility und Transport as a Service – kurz MaaS / TaaS – verantwortet. Worüber sprechen wir? 01:02 Wann geht das Autonome Fahren endlich los? 02:58 Kann ein Autohersteller mit Robo-Autos Geld verdienen? 03:39 Ist VW viel zu spät dran, wenn es um das Autonome Fahren geht? 05:21 Ist der ID.Buzz das richtige Auto für das Autonome Fahren? 06:31 Warum muss man vor einem das autonom fahren ID.Buzz keine Angst haben? 08:34 Was sind die Herausforderungen beim Robo-Taxi? 09:13 Wo und wann wird es die ersten Feldversuche geben? 11:04 Schlussworte
    9/15/2021
    11:51
  • #16 / Die Bulli Gene – Sieben Generationen Automobildesign
    Ist der neue Multivan ein Bulli? Antwort: Ein klares Ja. Warum das so ist, erklärt der Nutzfahrzeuge Chefdesigner Albert Kirzinger in dieser Folge - und gibt schon vor der Weltpremiere exklusive Einblicke. Das Automobil ist eines der komplexesten Industrieprodukte überhaupt, das in Massenproduktion hergestellt wird. Hat man es dann auch noch mit einer Ikone zu tun, ist jede neue Fahrzeuggeneration eine immense Herausforderung, denn es gilt jedes Mal erneut die nächste beste Antwort auf die Kundenbedürfnisse der Zukunft zu finden. Jetzt steht die siebte Generation des legendären Bulli in den Startlöchern. Mit dem neuen Multivan hat das Nutzfahrzeuge Designteam um Chefdesigner Albert Kirzinger wieder ein wahres Statement gesetzt. Obwohl der neue T7 ein komplett neues Fahrzeugkonzept ist, vereint er Innovation und Bulli-Gene perfekt. Worüber sprechen wir? 00:57 Was macht ein VW Nutzfahrzeug Design-Leiter? 03:06 Gibt es bei Design Unterschiede zwischen PKW und Nutzfahrzeugen? 06:11 ist der T6.1 oder der T7 der "echte Bulli"? 08:59 Wie wichtig ist es für das Design, dass der neue Multivan auch als Plug In-Hybrid angeboten wird? 10:18 Braucht ein Plug In-Hybrid ein besonderes Sound Design? 11:43 Ist der neue Multivan denn ein waschechter Bulli? 15:39 Wie toppt man den besten Bulli aller Zeiten? 16:49 Warum und wie leben Designer in der Zukunft? 18:14 Warum man die Historie des Bulli nicht vergessen kann. 19:19 Wird der neue Multivan auch schwierige Transportaufgaben besser erledigen können? 21:56 Warum der T7 ein Wohnzimmer auf Rädern ist. 24:01 Wo man beim neuen Multivan aussteigen kann. 25:37 Warum Mountainbiker und Surfer den neuen T7 lieben werden. 26:47 Denken die Designer auch immer an die lange Geschichte des Bulli: 28:24 Schlussworte
    5/7/2021
    29:52
  • #15 MOD - Mobile Online Dienste
    Die Vernetzung von Fahrzeugen mit dem Fahrer und der Umwelt steht für uns bei Volkswagen Nutzfahrzeuge im Vordergrund. Denn digitale Angebote, Produkte und Services schaffen für unsere Gewerbe- aber auch Privatkunden im Alltag kleine und große Erleichterung. Wir wollen dem Malermeister und auch Familien eine Steuerung per Smartphone App ermöglichen oder die Routen mit optimierter Navigation verbessern. In einem agilen MOD-Projekthaus entwickeln unsere Kolleginnen und Kollegen schnell und kundenorientiert an neuen digitalen Produktideen. Darüber sprechen wir mit Kersten Lange, Sören Stricker und Rafael Lucya.
    3/9/2021
    31:06
  • #14 / Werksumbau: Vom Denkmal zur Hightech-Produktion
    Was man von außen optisch gar nicht so wahrnimmt, ist für uns bei Volkswagen Nutzfahrzeuge eine Riesenaufgabe, die es zu bewältigen gilt. Um die Bulli-Marke für die Zukunft und die neuen Modelle wie zum Beispiel den T7 und den ID. BUZZ fit zu machen, muss das altehrwürdige Werk in Hannover-Stöcken umgebaut werden. Wir sprechen mit Logistik- und Produktionsvorstand Josef Baumert über die Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit, neue Arbeitsmodelle und den Einfluss, den die Corona-Pandemie nimmt. Worüber sprechen wir? 00:57 Ist Josef Baumert der „Chef-Umbauer“ in Hannover-Stöcken? 01:32 Hat Corona die Umbaupläne verändert? 02:20 Hat die erste Corona-Welle auch positive Dinge mit sich gebracht? 02:47 Sind nach dem ersten Lockdown die Lagerflächen vergrößert worden? 03:10 Warum ist der große Umbau im Bulli-Werk eigentlich nötig? 04:17 Ist das Thema Nachhaltigkeit nach Corona immer noch so wichtig wie vor der Krise? 04:49 Kann eine Autofabrik eigentlich nachhaltig sein? 06:24 Welche Rolle spielt die Digitalisierung beim Umbau des Werkes? 08:46 Welche neuen Technologien werden zukünftig Verwendung finden? 10:20 Wie werden sich die Arbeitsplätze verändern? 11:15 Werden die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz wiedererkennen? 12:55 Warum hält VW Nutzfahrzeuge nicht an der momentanen, erfolgreichen Situation fest? 13:39 Hat Corona auf die Gestaltung der Arbeitsplätze einen Einfluss genommen? 14:48 Wie schwierig ist es eine moderne Autofabrik in einem historischen Gebäude unterzubringen? 16:14 Wann wird es wieder Werksführungen geben? 17:00 Wie wichtig ist eine gute Logistik für die Zukunft? 18:01 Schlussworte
    11/17/2020
    18:51
  • #13 / Ford-Kooperation: Wird unser Bulli jetzt ein Ford?
    Im Sommer 2019 haben Volkswagen und Ford eine umfassende Kooperation bekanntgegeben. Die Ende Mai 2020 unterzeichneten Verträge bilden die Grundlage für insgesamt drei gemeinsame Fahrzeugprojekte im Nutzfahrzeugbereich. Wie die Kooperation im Detail aussieht, wer welche Aufgaben übernimmt, und was Volkswagen Nutzfahrzeuge alles bewegt, damit auch der in Kooperation produzierte Transporter ein echter Bulli bleibt – das hört ihr im Podcast. Worüber sprechen wir? 00:53 Welche Rolle spielt die Bulli-Marke bei der Kooperation mit Ford? 01:35 Warum geht VW Nutzfahrzeugen nicht den gewohnten Weg so weiter? 03:23 Bleibt denn ein VW ein VW und ein Ford ein Ford? Oder macht hinterher nur das Logo den Unterschied? 05:39 Ist aus Sicht der Mitarbeiter ein skeptischer Blick auf die Zusammenarbeit angebracht? 06:58 Kann Ford durch diese Zusammenarbeit auf das Erfolgsrezept des Bullis zugreifen? 08:01 Bedeutet die Zusammenarbeit mit Ford weniger Jobs in Hannover und in den beiden polnischen Werken von VW Nutzfahrzeuge? 09:45 Wie ist diese Kooperation denn organisiert? 11:25 Kommen diese Experten denn alle von VW Nutzfahrzeuge oder sind auch externe Spezialisten dabei? 12:30 Schlussworte
    11/16/2020
    13:17

Über We transport success - Die Zukunft des Bulli

Sender-Website

Hören Sie We transport success - Die Zukunft des Bulli, Hitradio Ö3 und viele andere Radiosender aus aller Welt mit der radio.at-App

We transport success - Die Zukunft des Bulli

We transport success - Die Zukunft des Bulli

Jetzt kostenlos herunterladen und einfach Radio & Podcasts hören.

Google Play StoreApp Store
Information

Wegen Einschränkungen Ihres Browsers ist dieser Sender auf unserer Website leider nicht direkt abspielbar.

Sie können den Sender alternativ hier im radio.at Popup-Player abspielen.

Radio